JAMpions'Hike for Africa

Unsere JAMpions vom Einsatzteam Tundane stellen sich der Challenge ihres Lebens.
100km Wandern in 24 Stunden. Am Stück. Durch die Nacht. In den Sonnenaufgang, um später erschöpft und glücklich das Ziel zu erreichen und so hoffentlich ihrem Spendenziel ein grosses Stück näher zu sein!

Supporte auch du einen Teilnehmer oder eine Teilnehmerin mit einem Betrag deiner Wahl pro gelaufenem Kilometer, und hilf so aktiv mit, die Schule Tundane für 300 Kinder in der Nähe von Beira / Mosambik zu renovieren.

Aktueller Spendenstand 

Wenn alle JAMpions'Hiker die Ziel-Linie erreichen.

29'625 CHF

Samstag, 15. August 2020

Ab 07.00 Uhr

 Rund um den Zürichsee  

Zürich  -  Zollikon  -  Küssnacht  -  Erlenbach  -  Herrliberg  -  Meilen  -  Männedorf  -  Hombrechtikon  -  Stäfa  -  Rapperswil  -  Pfäffikon  -  Wollerau  -  Richterswil  -  Wädenswil  -  Horgen  -  Oberrieden  -  Thalwil  -  Rüschlikon  -  Kilchberg  -  Adliswil  -  Zürich

Unsere JAMpions'Hiker 2020

Vor dem JAMpions'Hike sind über die einzelnen Spendenbuttons der Teilnehmer nur Pauschalbeträge zum spenden möglich!

Nach dem JAMpions'Hike werden die gelaufenen Kilometer von jedem Teilnehmer hier auf der Homepage aufgeschaltet und alle Spender, welche unsere Teilnehmer pro Kilometer sponsern, können den Endbetrag ab dem 16. August 2020 überweisen.

Der Grund für die Challenge unseres Lebens

Schule Tundane

Mosambik 

Die Not der Schule Tundane

Die Grundschule befindet sich in einer ländlichen Gegend, westlich der Stadt Beira in Mosambik und wird von 300 Kindern besucht. Die Eltern der Kinder verdienen sich ihren Lebensunterhalt als einfache Bauern. Das Leben der Menschen ist sehr schwierig, da die anhaltende Dürre in den vergangenen Jahren oft zu Ernteausfällen führte. Die JAM Schulernährung ist daher ein grosser Ansporn für die Eltern, ihre Kinder überhaupt zur Schule zu schicken. Die Schule hat nur zwei gemauerte Gebäude, sowie drei weitere improvisierte Klassenzimmer, welche von der Dorfgemeinschaft notdürftig aus Gras und Schilf errichtet wurden. Die Gebäude wurden jedoch vom Sturm Idai im Frühling 2019 stark beschädigt oder ganz zerstört. Für die meisten Kinder findet daher der Unterricht draussen unter freiem Himmel statt und fällt in der Regenzeit oft aus. Für die 300 Schüler und 10 Lehrer gibt es nur vier Latrinen.

Wir als Team wollen helfen

Mit dem von uns gesammelten Spendengeld soll ein neues Schulgebäude mit drei Klassenzimmern errichtet werden. Drei weitere kleinere Bauten werden als Küche, Lagerhaus und als ein dringend benötigter Latrinenblock erstellt. Die beschädigten Gebäude werden repariert, bei den Fenstern werden Mosaikfenster eingebaut und die Türen erhalten neue Griffen. Weiter wird das Gebäude innen und aussen gestrichen und ein Schulgarten angelegt. Die Schule erhält neue Pulte und Schulbänke und wird mit Schulmaterial und Sportsachen ausgestattet und die Kinder erhalten Hefte, Schreibmaterial, Springseile, Fussbälle usw.

Wir, das Team von freiwilligen Helfern, planen zum Projektabschluss auf eigene Kosten nach Mosambik zu reisen, um beim Umbau auch praktisch mitzuwirken.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.